Besonderheiten unserer Hauptschule

Wir bemühen uns um bestmögliche Unterrichtsbedingungen

Wir bilden kleine Klassen.

Der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin unterrichtet, besonders in den jüngeren Jahrgängen, möglichst viele Fächer in der eigenen Klasse und ist so eine echte Bezugsperson.

Wir bemühen uns, bei der Bildung der 5. Klassen, alle Kinder eines Ortes zusam-menzulassen, damit der Schulwechsel für die Kinder weniger belastend ist.

Wir versuchen, leistungsstarke Schüler/innen zu fördern und schwächeren einen zu hohen Leistungsdruck zu ersparen - beispielsweise durch Leistungskurse in Mathematik und Englisch ab Klasse 7.

Wir überprüfen den Lernstand der Schülerinnen und Schüler zu Beginn und zum Ende der Klasse 5 mit Hilfe eines Schulleistungstests und leiten aus den Ergebnissen verschiedene Fördermaßnahmen ab.

Wir kommen den Interessen und Fähigkeiten der SchülerInnen entgegen

durch Wahlmöglichkeiten:

Im Wahlpflichtunterricht der Klassen 7, 8, 9 und10A (z. B. Biologie, Arbeitslehre, Technik, Schulorchester, Erstellen einer Homepage)

durch das Wahlpflichtfach

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9/10 wählen: Musik-, Kunst– oder Textilunterricht

durch ein umfassendes Medienkonzept

Wir haben in allen Jahrgängen altersgemäße Angebote zum Umgang mit den Neuen Medien.

durch Lern- und Förderempfehlungen in Minderleistungsfächern

durch eine weitere Fremdsprache

Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, einen ersten Einblick in die französische Sprache zu bekommen.

Die Hauptschule Bad Wünnenberg bereitet gezielt auf den Beruf vor

durch das Fach Arbeitslehre (Technik, Haushaltslehre und Wirtschaft)

durch Betriebserkundungen

durch zwei Betriebspraktika in den Klassen 9 und 10A

durch Besuche beim Arbeitsamt
(BIZ– Berufsinformationszentrum)

durch Teilnahme an Berufsinformationsveranstaltungen (Hochstift Berufemarkt)

durch enge Zusammenarbeit mit der Berufs-beratung

durch eine gute Kooperation mit Partnerbetrieben