Busschule

 

Nach einer theoretischen Besprechung der Gefahren am und im Bus ging es bei grauem Novemberwetter an die Bushaltestelle.

Herr Ebbers und Herr Eickhoff von der Polizei erklären, worauf man beim Warten auf den Bus besonders achten muss.

 
Ein Schüler, der so nah an der Straße gestanden hätte, wäre vom fahrenden Bus erfasst worden.
 
Auch das richtige Sitzen im Bus will gelernt sein!
Herr Ebbers erklärt die Gebots- und Verbotsschilder, die in jedem Bus angebracht sind.
Diese Schultasche wird später noch eine Rolle spielen.
Ein Nothammer ist kein Spielzeug und auch kein Souvenir. Im Notfall muss er Leben retten.
Noch stehen sie ganz ruhig bei einer Fahrgeschwindigkeit von 6 km/h.
Doch bei einer plötzlichen Vollbremsung gibt es einen ganz schönen Ruck.
Die Tasche ist bei der Vollbremsung bei 30km/h von der hinteren Sitzbank durch den halben Bus gerutscht. Die Schüler/innen waren beeindruckt.